Skip to main content
Aktuelles

Ampertaler des Monats Oktober: die Eintagsfliege

By 1. Oktober 2022November 21st, 2022No Comments

Anders als die meisten glauben, ist die „Eintagsfliege“ keine bestimmte Insektenart, sondern die Bezeichnung für eine ganze Ordnung (Ephemeroptera). In Mitteleuropa gibt es etwa 700 unterschiedliche Eintagsfliegenarten. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie leben definitiv länger als einen Tag, aber ihre Leben als fliegendes adultes Insekt ist sehr kurz. Aber von vorne: Als Larve leben Eintagsfliegen ein bis drei Jahre im Wasser, am Grund. Hier frisst sie an den Algenteppichen der Steine, aber auch totes organisches Material wie ins Wasser gefallenes Laub oder verendete Fische. Währenddessen häutet sie sich mehrmals, wenn ihre Hülle zu eng geworden ist. Erst nach der letzten Häutung schlüpft das flugfähige erwachsene Insekt und schwirrt über der Wasseroberfläche. Manchmal kann man die leeren Hüllen, aus denen die Tiere geschlüpft sind noch im Wasser schwimmen sehen.

 

Die Paarung vergeht im Flug

Zwischen Mai und September kann man die geschlüpften Eintagsfliegen am Ufer der Amper im Natura 2000-Gebiet Ampertal entdecken. Aber auch in den Uferbereichen der Bäche und stehenden Gewässern im Gebiet sind die kleinen Schwärme männlicher Eintagsfliegen zusehen, die auf die frisch geschlüpften Weibchen warten, um sich zu paaren. Denn sind die Tiere geschlüpft, geht es nur um eines: Fortpflanzung! Für die nächste Generation sorgen. Erwachsene Eintagsfliegen haben nicht mal einen Mund oder einen Darm, denn Fressen wäre für sie Zeitverschwendung. Die Paarung findet im Flug statt. Hierbei umklammert das Männchen das Weibchen mit seinen Vorderbeinen. Ist der Akt beendet, so endet das Leben des Männchens. Das Weibchen legt die Eier während des Fluges ins Wasser ab. Ist die Mission erfüllt, so stirbt auch sie. Die befruchteten Eier sinken zum Gewässergrund hinab und wenige Wochen später schlüpfen die kleinen Larven, die sich in den Grund eingraben, fressen und sich häuten, bis ihre Zeit zur Fortpflanzung gekommen ist.